-Tag.

 

 
Der Mann im Blumentopf
 
 
(Humberrie)
 
                           
                 Ab 15. September 2021                
 
          

 


Was passiert, wenn der Versuch die menschliche DNA zu manipulieren glückt –
und so eine Kreation entsteht, die einerseits Wesenszüge von Pflanzen enthält,
andererseits aber ein äußerst attraktiver und liebenswerter junger Mann namens Humberrie geworden ist?
‚Der Mann im Blumentopf‘ ist die Liebesgeschichte einer Endvierzigerin mit einem missglückten Experiment: „Humberrie.“ Missglückt weil geglückt.
Ein Versuch, der niemals hätte gemacht werden dürfen und doch voll aufgegangen
ist. Als Wesen, das jetzt lebt, liebt, denkt und fühlt. Als der hochintelligente Humberrie erkennt, dass das Problem seiner Existenz schleunigst „erledigt“ werden sollte, flieht er aus dem Labor ...
Humberrie ist ein verrücktes Märchen, das niemals Wahrheit werden darf, und in
20 Jahren wahrscheinlich längst Realität geworden ist.

 

15.09.2021 KUMST / Strasshof 19.30 www.kumst.at/events
18.09.2021 KUMST    Premiere 19.30 www.kumst.at/events
25.09.2021 Galerie / Eichgraben 19.30 069910851717
26.09.2021 Galerie / Eichgraben 19.30 Option
30.09.2021 Wald4tler Hoftheater 19.30  
01.10.2021 Wald4tler Hoftheater 19.30  
02.10.2021 Wald4tler Hoftheater 19.30  
03.10.2021 Wald4tler Hoftheater 16.00  
09.10.2021 Ebergassing 19.30  
15.10.2021 Theaterei /St. Christophen 19.30  
16.10.2021 Klosterneuburg 19.30  
23.10.2021 Wr. Neudorf 19.30  
21.11.2021 Langenlois 19.30  
       

 

 

 

 

 

 

 

                                         

 

                                 DIE LAUFMASCHE
                                                      Komödie
von Ronald Rudoll

                                   mit Kira Koppandi, Carlo Benz, Christopher Korkisch   
                                             
                                                        Regie: Stephan Bruckmeier
                                                       Assistenz: Gaby Gruber


Der Abend vor dem großen Filmfestival. Roter Teppich. Prominenz. Blitzlichtgewitter.
Und all die großen Stars, die sich Jahr für Jahr aufs Neue feiern lassen.
Fernab dieses Glanzes beschließen die Schauspiel-Elevin Leolie und ihr Freund Fabian
endlich ihrer finanziellen Notlage zu entkommen: Sie planen dem alternden Filmstar Edgar Heldt
- einst bekannt als echter Schwerenöter - in eine Metoo-Falle locken.
Leolie setzt sich im Restaurant keck zu den freundlichen alten Herren, verwickelt ihn raffiniert
in ein Gespräch und lässt sich schließlich mit aufs Zimmer nehmen und…und?…ja - ab da geht
so ziemlich alles schief, was bei einem so delikaten Vorhaben schiefgehen kann.

„Die Laufmasche“ versucht auf humorvolle aber auch kritische Weise eine andere Seite
von Metoo zu zeigen. Eine Seite, die man nicht aussprechen darf – die aber vielleicht doch
gar nicht so selten vorkommt und dem Thema großen Schaden hinzufügt.  

Kritik NÖN:  Mit dem Stück "Die Laufmasche" begeisterte der Theaterverein die Besucher...

      

        Rechte:
        Pero Verlag / Wien
        Black Flamingo Publishing / für Bulgarien
        Übersetzt von: Prof. Vladko Murderov

  Wiederaufnahme wegen des großen Erfolges!      
  Datum Spielort Zeit Kartenbestellung Mail
  10.03.2022

Eggendorf

19.30  
  12.03.2022 KUMST / Strasshof 19.30 www.kumst.at/events
  18.03.2022 THEATEREI / St. Christophen 19.30

info@theaterei.at

  19.03.2022 Ebergassing 19.30  
         
   

 

 

 






             


 


                                                   
 
       
                                        

                                                  

 

                                                                   

             

 




.