LOCKVOGEL KÜSST TONTAUBE
                  von Ronald RUDOLL
                  Thomas Sessler Verlag GmbH
                  Johannesgasse 12
                  1010 Wien
                  Tel.: (+43-1) 512 32 84



               LOCKVOGEL KÜSST TONTAUBE
          
       Oktober 2016 - Dez. 2018
         
     im Theater an der Luegallee / Düsseldorf

 

 

 

         LOCKVOGEL
         KÜßT TONTAUBE
Wien

 

                    

                 mit:
               ANGELA SCHNEIDER und ANDREAS STEPPAN
       
                               RONALD RUDOLL

               Regie:
               KLAUS ROHRMOSER
               Assistenz:
              GABY GRUBER

                 PREMIERE war am 15.November 2012 im METROPOLDI
                
 

Inhaltsangabe
Wiedereinsteigerin Ricarda hat die große Chance einen Artikel für die Frauenzeitschrift Femergency
zu schreiben.  „Virtueller Beziehungstrip - Destination unbekannt! In welche Gefahren begeben wir
uns freiwillig beim sogenannt Ersten Date.“
Als eigener Lockvogel beim gefakten Treffen, erwartet sie ein besonders dubioses Zielobjekt: Richard Raubkatzendompteur nennt sich ein Herr im Internetkontaktforum Heart-Attack. Offensichtlich dominant,
aggressiv, Macho pur und als solcher natürlich besonders geeignet für prekäre Situationen, in die eine
schwache, alleinstehende Dame an seiner Seite geraten könnte.
Nur, es erscheint das genaue Gegenteil - sanft, weich und sympathisch tolpatschig. Was macht Ricarda
nun mit diesem „männlichen Debakel?“ Matthias willigt sogar ein, das gefakte Date Ricarda zu liebe nochmals
zu faken und für das, von der Zeitschrift erwünschte, Tonbandprotokoll in die Rolle eines feurigen
Raubkatzendompteurs zu schlüpfen.
Doch bei allem guten Willen, ist es für den sanften Matthias eine unbezwingbare Hürde, als
Raubkatzendompteur zu überzeugen.
So ist Exfrauenrechtlerin Ricarda letztendlich gezwungen, ihn beim männlich aggressiven Verhalten etwas
nachzuhelfen bzw. ihn zu coachen ...
 

NÖN
Fern der Realität (Auszüge aus der Kritik)
Im Stockerauer Lenautheater sorgen Angela Schneider und Andreas Steppan
für einen großen Publikumserfolg.

Von Manfred Mikysek
STOCKERAU / Schwierig genug ist das erste Treffen von Beziehungshungrigen übers Internet
in jedem Fall. Oft weichen Selbstbeschreibung der Partnersuchenden von der Realität ab.
Wenn Ricarda (Angela Schneider) verdeckt als Lockvogel für ein Frauenmagazin arbeitet,
kann es zu kniffligen Situationen kommen …. In der Komödie „Lockvogel küsst Tontaube“
kommt der Wortwitz von Matthias durch den Darsteller Andreas Steppan voll zur Geltung …
die Besucher genossen die feinsinnige Komödie.

 

 „Lockvogel“ als echter Lacherfolg
Angela Schneider und Andreas Steppan brillierten in einer Komödie von Ronald Rudoll.
Von David Haselmayer MÖDLING / 
Gleich dreimal beehrte Kabarettist und Schauspieler Andreas Steppan die Stadtgalerie
in seiner Heimatstadt: An der Seite der reizenden Angela Schneider, machte der Mödlinger in der Komödie
„Lockvogel küsst Tontaube“ von Ronald Rudoll gewohnt gute Figur. Besonders das Zusammenspiel der
beiden Hauptakteure wirkt sehr vertraut, aber auch Autor Rudoll glänzt in seiner Rolle als Kellner Alfred.
Das Stück ist eine Reflexion über das Leben und die Beziehung zwischen Mann und Frau, die knifflige
Fragen aufwirft: „Warum macht Frau nicht einen Männer-Führerschein?“... Die wiederum wollte das andere
Geschlecht mit ihrem gefakten ersten Date eigentlich in einer Frauenzeitschrift bloßstellen und bezeichnet
Steppan daher als journalistische Tontaube: „Das Zielobjekt spürt nichts, wenn man es rasch in 1000 Stücke
zerreißt.“
Rudolls Komödie nimmt immer wieder unerwartete Wendungen, bis das Date schließlich in einer handfesten
Schlägerei endet. Fazit: Ein gelungenes Stück mit bravouröser Besetzung und vielen Pointen!

  Von Roland Weber
MÖDLING. Einen vergnüglichen Abend liefern in der Stadtgalerie Mödling Angela Schneider,
Andreas Steppan und Ronald Rudoll in der turbulenten Komödie "Lockvogel küsst Tontaube".
Aufgeräumt wird hier auf sehr humorvolle Art mit Illusionen beim ersten Treffen, Wunschvorstellungen
und am Schluss einigen sich die Protagonisten, die beide tatsächlich ganz anderes sind, dass man man sich
doch wieder sieht. Viele Wahrheiten sorgen für Lacher und Applaus.
 

Von Klara Kraus
LEOBEN.  Moderne Beziehungsprobleme
(Auszüge aus der Kritik)
Mit der Komödie "Lockvogel küsst Tontaube" von Ronald Rudoll wurde im jüngsten Gastspiel im   
Leobener Theater unter der gekonnten Regie von Klaus Rohrmoser modernes Beziehungsproblem in
humorvoller Weise gelöst.  … dabei war diese Komödie, die sich zwischen zwei Menschen abwickelte,
auf starkem Dialog und zwingende Situationskomik aufgebaut….
...Was sich daraus an köstlichen Missverständnissen ergab, sicherte einen flotten Theaterabend, den Angela Schneider und Andreas Steppan natürlich und vor allem überzeugend auf die Bühne brachten.

 

KULTURFORUM BAD RADKERSBURG
Das Stück zeigte die Tücken einer möglichen „Internetbeziehung“, sowie das Problem, dass einer Frau
nach einer Scheidung der Weg zurück in das Berufsleben nicht leicht möglich ist, auf.
Viele Pointen, welche zum Lachen anregten, beinhalteten aber auch viele Wahrheiten.
Alles in allem, ein sehr gelungener Abend mit drei vorzüglichen Schauspielern (Angelika Schneider,
Andreas Steppan und Ronald Rudoll).

derseeblick.at/online news
GÜSSING
„Lockvogel küsst Tontaube“ mit Andreas Steppan wurden vom Publikum als besonders
unterhaltsame Komödie gutgeheißen.